EBIS - EinrichtungsBezogenes InformationsSystem

In EBIS stehen die standardisierten Kern- und Fachdatensätze der jeweiligen Fachorganisationen (DHS, BAG-W, BAG-S, DCV) zur Verfügung. Für die therapeutischen Bereiche sind ICD-10-Diagnosen und standardisierte Leistungskataloge hinterlegt.

Weitere spezifische Fragebogen und Definitionen für die Hilfeplanung und Verlaufsdokumentationen und die Katamnestik sind ebenfalls vorhanden. Darüber hinaus können eigene einrichtungsspezifische Fragestellungen und Leistungsarten definiert und ausgewertet werden.

Die Grundversion von EBIS beinhaltet unter anderem:

  • Hilfebereichsübergreifenden Stammdatensatz
  • Einrichtungs- und klientenbezogene Kerndaten
  • Einheitliche Standarddokumentation
  • Einrichtungsindividuell zu ergänzende Zusatzfragen
  • Statistik- /Auswertungsfunktionen und grafische Darstellungsmöglichkeiten (Charts)
  • Flexible Datensicherungsfunktionen
  • Funktionen zur Analyse der Datenqualität und Auflistung fehlender Daten (Missing Data)
  • Datenexport in systemunabhängige Schnittstellendateien auf Bundes-/Verbandsebene
  • Umfangreiche Filter-Funktionen zur Anzeige, Ausgabe und statistischen Weiterverarbeitung von Datenteilmengen
  • Optionale automatische Download-Funktion für Updates
  • Netzwerk- und Mandantenfähigkeit

 

Optionale Zusatzmodule in EBIS

  • Integrierte Dokumentenverwaltung (WORD-Schnittstelle)
  • Leistungsabrechnung und Formularwesen
  • Antragswesen und Geldverwaltung für die Bundesstiftung (Schwangerenberatung)
  • Psychosoziales Resourcenorientiertes Diagnostikinstrument
  • Installations-/Update- und Auswertungsservice
  • SMS- und Email-Funktion (Outlook)
  • Terminkalendereinbindung (Outlook)